TIZIAN: Porträt Philipps II. (1551) (Ölgemälde, 193 × 111 cm, Standort: Prado). Philipp II. gilt Roscher als wichtigster Vertreter des konfessionellen Absolutismus.Konfessioneller Absolutismus

Einer der ersten Historiker, die den politischen Kampfbegriff „Absolutismus“ in einen geschichtswissenschaftlichen Forschungsbegriff verwandelten, war der Nationalökonom Wilhelm Roscher (1817–1894). In einem Aufsatz unterschied er 1847 drei Entwicklungsstufen der absoluten Monarchie: 1. den „konfessionellen Absolutismus“, verkörpert in Philipp II. und Ferdinand II. mit dem Prinzip „Cuius regio eius religio“ („Wessen Gebiet, dessen Bekenntnis“ -->Bekenntniskirchen); 2. den -->„höfischen Absolutismus“, verkörpert in Ludwig XIV. mit dem Prinzip „L’état c’est moi“ („Der Staat bin ich“); 3. den --> „aufgeklärten Absolutismus“, mit den Verkörperungen Friedrich II. und Joseph II. und dem Prinzip „Le roi le premier serviteur de l’état („Der König ist der erste Diener des Staates“).
Roscher sieht in der Konfession, dem Hof und der Aufklärung Mittel, mit deren Hilfe die Könige ihre Befugnisse ausgeweitet und ihre Macht gesteigert hätten. Da er jede Entwicklungsstufe als Überwindung der vorhergehenden auffasst, setzt er voraus, das jeweilige Mittel habe die Monarchie in einer bestimmten historischen Konstellation zwar vorangebracht, aber auch beschränkt. Insofern nimmt Roschers Begriff des „konfessionellen Absolutismus“ den Begriff der -->Konfessionalisierung vorweg.

 


Quellen

ROSCHER, Wilhelm: Umrisse zur Naturlehre der drei Staatsformen. In: Allgemeine Zeit-schrift für Geschichte 7 (1847),
S. 79–88, S. 322–365, S. 436–473, S. 329 (1848), S. 1285–1326, S. 1381–1414 (1847), S. 450–452

Quelle
Google Books

Literatur

FEIST, Dagmar: Absolutismus. Darmstadt 2008. verfügbar UB Paderborn

 


Zitation:

MEHLICH, Michaela: Konfessioneller Absolutismus. In: PaderQuellen – Paderborner Forum Geschichtsunterricht  (Stand12.11.2012), online unter: <<http://www.paderquellen.de/texte/konfessioneller-absolutismus/>http://www.paderquellen.de/texte/konfessioneller-absolutismus/>.